Freitag, 10. August 2018

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurde die Feuerwehr Linden am 10. August 2018 um 16:30 alarmiert. Gemeinsam mit der FF Zell an der Pram rückten die Kameraden zum Einsatzort auf der B 137 Höhe Jebling aus.

Aus bislang unbekannter Ursache stießen zwei Fahrzeuge frontal zusammen. Bei dem Zusammenstoß wurde ein Insasse tödlich verletzt. Der Insasse des zweiten Fahrzeuges wurde unbestimmten Grades verletzt und mit dem Rettungshubschrauber Christopherus Europa 3 ins Krankenhaus abtransportiert.

Die Aufgaben der Feuerwehr bestand in der  Erstphase in der Absicherung der Einsatzstelle. Der Streckenabschnitt auf der B 137 wurde zwischen Zell an der Pram und Andorf während der Dauer des Einsatzes komplett gesperrt. Des weiteren wurde die Bergung der tödlich verletzten Unfallperson von den Feuerwehren vorgenommen. Die Unfallfahrzeuge wurden von der Fahrbahn verbracht und die ausgeflossenen Betriebsmittel mit Ölbindemittel gebunden.

Nach Absicherung des Streckenabschnittes durch die Straßenmeisterei Raab wurde die B 137 nach ca. 2 Stunden wieder für den Verkehr freigegeben.

Der Einsatz konnte nach ca. 2,5 Stunden beendet werden.














Donnerstag, 9. August 2018

Entfernung von Wespennestern

Der Jahreszeit entsprechend mehren sich die Einsätze zur Insektenentfernung. Wespennester werden dann entfernt, wenn diese für Menschen eine Gefahr darstellen bzw. technische Einrichtungen behindert werden (siehe Foto - Wespen in einem Wohnraumlüfter). Mit unserer Ausrüstung ist es relativ einfach solchen Plagen gefahrlos ein Ende zu setzen.
 

Montag, 6. August 2018

Sommernachtsfest

Bei perfektem Sommerwetter (tagsüber mehr als 33 Grad!!) konnte am 4. August 2018 das Sommernachtsfest der Jugend beim Feuerwehrhaus abgehalten werden.

Viele Mitglieder, Nachbarn und Freunde der FF Linden sind der Einladung der Jugend gefolgt und haben einen schönen Sommerabend in Linden verbracht.

Neben Würstl vom Grill und verschiedenen Getränken gab es, speziell für die Kinder ein interessantes und lustiges Programm:

Bei einer kleinen Feuershow, einem Rundgang durch das Feuerwehrhaus und einer Besichtigung der Einsatzfahrzeuge konnten die Kinder Interessantes über die Feuerwehr erfahren. Im Anschluss gab es für die "Nachwuchsfeuerwehrler" bei einem Quiz  noch kleine Preise zu gewinnen.
 
 





Mittwoch, 11. Juli 2018

FF Linden beim Landesbewerb in Rainbach i. M.

Am 6.7.2018 stand das Highlight der Bewerbsaison für die Jugendgruppe Linden am Programm! Gegen 16:00 machten wir uns zusammen mit der Feuerwehr Pimpfing zum Landesbewerb nach Rainbach im Mühlkreis auf. Nach einer etwas längeren Anreise als gewohnt, fanden wir vor Ort optimale Wettkampfbedingungen vor: Durch die kurzen Strecken zwischen der Hindernisbahn und dem Staffellauf sowie dem kompetenten Betreuer- & Bewerterteam verflog die anfängliche Nervosität bei den Jugendlichen schnell.
 Selbst das schlechte Wetter trübte die Stimmung nicht, fanden die Läufe in Bronze und Silber doch unter strömenden Regen statt. Es konnten 2 solide Durchgänge verzeichnet werden, lediglich die Nummer 6 war etwas vom Pech verfolgt und schaffte den erschwerten Sprung über den Wassergraben - bedingt durch die starken Regenfälle - jeweils knapp nicht. 

Alles in allem können die Jugendlichen aber auf die gezeigten Leistungen sehr stolz sein!
Somit konnte auch bereits die Übungsbahn zu Hause in Linden 'eingewintert' werden und einem entspannten Ferienstart steht nichts mehr im Wege.
An dieser Stelle möchte ich mich auch wieder bei der Feuerwehr Pimpfing, allen voran Max Schusterbauer, für die hervorragende Zusammenarbeit in dieser Bewerbssaison bedanken!


Jetzt heißt es für die Jugendlichen erstmal Ferien genießen und Kräfte tanken, denn Anfang August steht auch bereits wieder unser alljährliches Sommernachtsfest auf dem Programm. Dieses wird von unserer Jugendgruppe organisiert, wir freuen uns bereits auf euer Kommen!



Fahrt mit dem Motorboot auf der Donau

Das Element Wasser ist uns als Feuerwehrmitglieder ja nicht direkt fremd. Am 10. Juli haben wir uns dem Wasser auf etwas andere Weise genähert. Um 19:00 (Linden Sonnenschein) war die Abfahrt Richtung Niederranna (bei Ankunft Regen) wo bereits ein Wasserfahrzeug des Wassersportvereins auf uns wartete. Nach dem Einchecken ging es von Niederranna Donauaufwärts Richtung Jochenstein. Das Wetter hat sich zwischenzeitlich beruhigt und es kam in Ansätzen sogar die Sonne noch heraus. Nach ca. 1,5 Stunden legte das Schiff wieder im Hafen von Niederranna an.
Vielen Dank an Walter Probst für die Organisation dieses "Kurzausflugs".
 
 
 







Samstag, 7. Juli 2018

Monatsübung Juli

Zirka 15 Kameraden nahmen an der Übung am 3. Juli teil. Das Übungsthema war der Umgang mit dem Impulslöschgerät Ifex und der hydraulischen Bergeausrüstung. Die Teilnehmer wurden von Feichtlbauer Günter in die richtige Bedienung dieser Gerätes eingewiesen. Anschließend probierten die Anwesenden den Umgang mit dieser Löscheinrichtung bzw. den Bergegeräten. Es wurde auch über Gefahren, die im Umgang mit diesen Gerät entstehen können diskutiert (z.B. zu naher Abstand zum Löschobjekt, Eigenschutz, ...).
 
 
 





Samstag, 9. Juni 2018

Start in die Bewerbs-Saison inklusive Abkühlung!

Am Samstag den 9.6. machte sich die Jugendgruppe Linden zusammen mit der Feuerwehr Pimpfing zum Abschnittbewerb nach Vichtenstein auf! Bei strahlendem Sonnenschein mussten die zuvor im Training erlernten Handgriffe heute sitzen - war doch niemand Geringerer als Bezirks-Feuerwehrkommandant OBR Alfred Deschberger Hauptbewerter im ersten Durchgang!

Der Lauf in Bronze wurde mit einer Topzeit von unter einer Minute absolviert, leider schlichen sich 10 Fehlerpunkte beim Knoten ein. Diese verlorene Zeit galt es im Staffellauf wieder wett zu machen! Die 400 Meter wurden zum Glück mit Bravour gemeistert - alles in allem ein sehr erfolgreicher Durchgang.

In Silber galt es nun für alle, sich die Nummern 1 bis 9 in Erinnerung zu rufen. Nach einer etwas unglücklichen Auslosung, aus Sicht der Aufstellung, machten die Jungs & Mädels das Beste aus der Situation und absolvierten den Lauf wieder einmal unter einer Minute! Leider mussten wir auch diesmal wieder einige Fehlerpunkte bei den Knoten in Kauf nehmen, der Staffellauf war glücklicherweise wie gewohnt fehlerfrei.

Alles in Allem können die Jugendgruppen stolz auf die gezeigten Leistungen sein - einzig die Fehler gilt es beim Bezirks- & Landesbewerb zu vermeiden! Somit bleibt auch noch genügend Verbesserungspotential für die kommenden Trainings und Bewerbe über.

Bevor es allerdings nächste Woche mit dem Training weitergeht, feilten die Jugendlichen noch an ihren Arschbomben-Künsten: Den Bewerbstag ließen wir bei einem kühlen Bad am Stumergut in Eggerding ausklingen!