Samstag, 17. Februar 2024

Jahresvollversammlung 2023

 Am Freitag, 16. Februar 2024 fand die Jahresvollversammlung der FF Linden im Feuerwehrhaus statt. Viele Mitglieder (Aktiv, Reserve und Unterstützend) folgten der Einladung zur JVV. Zahlreiche Ehrengäste (Feuerwehrwesen, andere Blaulichtorganisationen, Politik und Kirche) waren bei der Versammlung der FF Linden anwesend und zeigten an dieser Stelle Ihre Wertschätzung gegenüber der Feuerwehr Linden.

Die Berichte des Schriftführers, Kassiers, Jugendbetreuers, Kdt.-Stellvertreters und des Kommandanten zeigten ein reges Feuerwehrwesen im Jahr 2023.

Am Nachmittag wurden die ersten Bilder des neuen KLF übermittelt. Diese konnten mit Stolz der Vollversammlung präsentiert werden.
















Neben den zahlreichen und umfassenden Berichten der einzelnen Funktionäre standen auch Ehrungen auf dem Programm. Für die 25-jährige Mitgliedschaft wurden Roman Gruber und Johannes Gruber geehrt.





Mittwoch, 7. Februar 2024

Monatsübung Februar

Die Monatsübung im Februar stand ganz im Zeichen der Atemschutzträger. Der sogenannte Finnentest wurde von den Atemschutzträgern, aber auch von einigen anderen Mitgliedern absolviert. Dieser Test ist ein Atemschutz-Leistungstest der von allen Atemschutzträgern jährlich absolviert werden muss. Ziel ist es, die Fitness der Kameraden zu überprüfen. In fünf Stationen müssen die Atemschutzträger verschiedene Aufgaben erledigen. Die Atemschutzträger der Feuerwehr haben alle eine gute körperliche Ertüchtigung gezeigt und damit den Atemschutz-Leistungstest bestanden. Der Finnentest wurde gemeinsam mit der FF Pimpfing organisiert und abgehalten. 

Gleichzeitig fand im Feuerwehrhaus auch wieder der Stammtisch statt. Erstmals unter Beteiligung unserer "Feuerwehrmädel". 






Freitag, 5. Januar 2024

Wohnhausbrand in der Harter Straße

Erneut wurden die vier Feuerwehren von Andorf zu einem Wohnhausbrand im Ortsgebiet von Andorf alarmiert. Am 5. Jänner um 22:00 ging der Notruf aus der Harter Straße ein.

Ausgehend vom Kinderzimmer hat sich der Brand rasch auf das gesamte Obergeschoss ausgebreitet. Atemschutztrupps nahmen einen Innenangriff vor und löschten die Brandherde. Auch die Feuerwehr Linden war mit einem Atemschutztrupp im Inneneinsatz.

Die Feuerwehr Linden stand mit 2 Fahrzeugen und 16 Mann rund zwei Stunden im Einsatz.












Donnerstag, 4. Januar 2024

runder Geburtstag von Schustereder Josef

Ein besonderer Anlass war der Grund für einen Ausflug nach Basling: unser Kamerad Josef Schustereder (Hoarer) feierte vor kurzem seinen 70. Geburtstag. Wie er uns mitteilte, war er in seiner Jugend ein sehr eifriges Mitglied der damaligen Bewerbsgruppe. 

Ein Abordnung der Feuerwehr überbrachte die besten Wünsche und ein kleines Präsent. Wir bedanken uns hier nochmals sehr herzlich für die Einladung und Verköstigung.




Mittwoch, 3. Januar 2024

Monatsübung Jänner

Die erste Monatsübung im Jahr 2024 wurde am 2. Jänner abgehalten. In dieser Übung ging es um die Schwerpunkte "Änderung im Alarmierungs- und Funkwesen" sowie die Anwendung der Digitalfunkgeräte.

Änderungen im Alarmierungswesen der Landeswarnzentrale haben auch Auswirkungen auf die Feuerwehren. Zum Beispiel kann mit Statusmeldungen am Funkgerät die Kommunikation mit der Landeswarnzentrale vereinfacht werden. Im ersten Teil der Übung wurde dieses Thema sehr ausführlich besprochen und diskutiert.

Im zweiten Teil ging es um den praktischen Umgang mit den Digitalfunkgeräten. Auf spielerische Art wurde die Scheu vor der Nutzung der neuen Geräte genommen. Zwei Teams (Löschgruppen) mussten mit der Einsatzleitung über Funk Glutnester finden ("Schiffeversenken").




Montag, 1. Januar 2024

nächtliche Alarmierung zu einem Brandeinsatz

Zur ersten Alarmierung im neuen Jahr kam es um 01:21 in der Silvesternacht. Die vier Andorfer Feuerwehren wurden zu einem Wohnhausbrand in der Taufkirchner Straße alarmiert. Die Fassade (Vollwärmeschutz) eines Wohnhauses hat um kurz nach Mitternacht zu brennen begonnen. Der Brand konnte rasch abgelöscht werden und der Einsatz nach rund 45 Minuten beendet werden. Von der Feuerwehr Linden standen 2 Fahrzeuge mit 12 Mann im Einsatz.

Aus dem Polizeibericht:

Am 1. Jänner 2024 gegen 1:20 Uhr nahmen in Andorf vorbeifahrende Passanten einen Fassadenbrand bei einem Haus wahr und alarmierten die Einsatzkräfte. Durch das rasche Eingreifen der vier Andorfer Feuerwehren konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden. Durch das Feuer wurden die Fassade und ein danebenstehendes Fahrzeug leicht beschädigt, Personen und umliegende Objekte waren zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Die genaue Schadenshöhe steht derzeit noch nicht fest. Die Erhebungen durch den Bezirksbrandermittler ergaben, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit die Reste von Feuerwerksbatterien zu dem Brand geführt haben.